Shitstorm im Darm – Buch Review

Morbus Crohn ist eine komplexe Erkrankung. Bei jedem Patienten verläuft die Erkrankung unterschiedlich. Und gerade am Anfang ist man, wie wahrscheinlich mit jeder chronischen Erkrankung, total überfordert.

Als mir der Arzt die Diagnose mitteilte, wusste ich gar nicht, wie ich reagieren sollte. Die Wörter „Morbus“ und „Crohn“ sagten mir nichts. Zudem konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen, was da alles noch auf mich zurollen wird.

Gerade die Menschen, die am Anfang der Erkrankung stehen oder Angehörige, die sich über Morbus Crohn informieren möchten, haben mit dem Buch „Shitstorm im Darm“ von Michaela Schara eine tolle Lektüre.

Wer ist Michaela Schara?

Michaela lebt in Österreich und hat seit 2005 Morbus Crohn. Aufgrund des schweren Verlaufs ist es ihr nicht mehr möglich zu arbeiten. Sie rief einen Morbus Crohn Blog ins Leben und schrieb nun den Morbus Crohn Ratgeber „Shitstorm im Darm“.

Inhalt des Buchs

Im Buch werden wichtige Begriffe wie Laborwerte, Therapien und Untersuchungen erklärt. In der Kommunikation mit den Ärzten ist dies besonders hilfreich. Mit der Zeit erlernt man zwar die Sprache der Ärzte., doch am Anfang ist so ein Lexikon ein gutes Nachschlagewerk um sich im Dschungel Fachbegriffe zurecht zu finden.

Des Weiteren werden dem Leser Tipps zur Ernährung, alternativen Methoden und zur Findung der passenden Ärzte an die Hand gegeben. Passend zu den Themen werden zwischendrin weiterführende Tipps und Hinweise gegeben.

Hier ein Ausschnitt der Agenda:

  • Was bedeutet „chronisch entzündliche Darmerkrankung“?
  • Die Ursachen von Morbus Crohn
  • Die richtigen Asnprechpartner finden
  • Die Diagnosestraße
  • Untersuchungsmethoden am Ort des Geschehens
  • Crohn-Therapien
  • Das Steuer in die Hand nehmen
  • Holy shit – lernen, über Scheiße zu reden
  • Ernährungsstatus: Es is(s)t kompliziert
  • Medizinische Alternativen und komplementäre Methoden
  • Krankheitsmanagement

Lesbarkeit des Buchs

Das Buch ist seriös verfasst und gründlich recherchiert. Die Texte sind dabei locker mit einem Augenzwinkern geschrieben. Michaela ist zudem eine tolle Zeichnerin und hat in dem Buch kleine Comics eingefügt. So macht das Lesen trotz teilweise trockenen Themen stets Spaß.

Im Vergleich zu anderen CED-/Morbus Crohn Ratgebern empfinde ich es mit diesem Buch angenehm, mich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Fazit: Shitstorm im Darm

Für Morbus Crohn-Neulinge, Angehörige und Freunde ist Shitstorm im Darm eine perfekt Lektüre, um sich in das Thema einzulesen und als Nachschlagewerk immer wieder herzuziehen.

Das Buch gibt es in jedem gut sortieren Buchladen oder online zu kaufen.

Auch lesenswert:
Stoma – und jetzt? 3 Hacks für den Umgang mit deinem Stoma